Die Patiententransferwaage verbessert die Palliativmedizin

Palliativmedizin ist die ganzheitliche Behandlunv von Patienten mit fortschreitenden Erkrankungen und somit einer geringeren Lebenserwartung. In den meiste Fällen, können diese Krankheiten nicht mehr geheilt werde und führe zu verschiedenen belastenden Beschwerden. Um den Weg des Patienten mit einer solche Krankheit zu erleichtern und das Personal zu entlasten, suchen wir bei Marsden nach immer neuen Lösungen für Sie.

Die Aufrechterhaltung hoher Standards an Komfort und Würde ist für die Betreuung am Ende des Lebens unerlässlich, kann aber schwierig sein, wenn es um das Gewicht des Patienten geht. Die Patiententransferwaage ist eine neue Lösung, die große Fortschritte bei der Verbesserung der Palliativmedizin macht.

Die Patiententransferwaage wurde entwickelt, um die Praxis des Wägens von immobilen und kritischen Patienten zu revolutionieren.

Die derzeit gültige Norm ist es, das Gewicht von Patienten zu schätzen, die immobil sind oder dringend auf zeitkritische Medikamente angewiesen sind. Die Patiententransferwaage hat diese Schätzungsnotwendigkeit beseitigt, da der Patient in Sekundenschnelle mit dem bestehenden Prozess des seitlichen Transfers vom Wagen zum Bett gewogen werden kann. Die Waage, also im Wesentlichen ein Patiententransferbrett in Kombination mit einer Waage, ist die Idee der ehemaligen Krankenschwester Gillian Taylor.

Schonendes Wiegen

Die PTW wurde entwickelt, um die Belastung durch das Wiegen eines immobilen Patienten zu reduzieren. Die PTW ist schonend und würdevoll im Gegensatz zur herkömmlichen Alternative, einer Hubwaage, die viele als sperrig und würdelos empfinden.

Da der zentrale Bestandteil der Palliativmedizin die Linderung von Symptomen und Kontrolle der Schmerzen ist, werden teils viele Medikamente verabreicht die eine genaue Dosierung benötige. Symptome wie Schmerzen, Atemnot, Übelkeit oder Energielosigkeit können mit einer korrekte Dosierung den Umstände entsprechend gut behandelt werden und bieten dem Patienten ein besseres Lebensgefühl.

In einer Studie von Marsde erklärte Ann-Majella aus dem Kilbryde Hospiz: "Einer der wirklichen Unterschiede bei der Verwendung der Patiententransferwaage zum Wiegen immobiler Patienten ist, dass das Wiegen so diskret durchgeführt werden kann".

Somit bieten wir eine Lösung die Würde des Patienten beizubehalten und damit auch Folgeerkrankungen wie psychische Problemen entgegenzuwirken. Dies ist eines der Ziele der Palliativemedizin. Die Schaffung oder der Erhalt der bestmöglichen Lebensqualität bis zum Ende des Lebens eines Patienten.

Präzise Dosierung von Medikamenten in der Palliativbehandlung

Abgesehen von Würde und Diskretion ist für viele Bedingungen eine genaue Gewichtsmessung unerlässlich, um genaue Medikamentendosierungen zu gewährleisten. Doch traditionelle Waagen machten es schwierig, das Gewicht des Patienten zu bestimmen.

Doch die Krankheit sollte nicht im Vordergrund stehen, sondern der Erhalt der Lebensqualität und der Schmerzlinderung. Wenn es eine Möglichkeit gäbe, das Wiegen selbst für den Patienten beinahe unsichtbar zu machen, warum sollte diese nicht genutzt werden.

Die PTW ermöglicht eben dies. Da der Wiegeprozess bereits in einer normalen Tätigkeit, dem seitlichen Transfer, eingebaut ist, wird das Wiege teil einer alltäglichen Interaktion mit dem Patienten und ermöglicht so ein verbessertes Wohlbefinden des Patienten.

"Für viele unserer Patienten wäre der Wiegeprozess einfach nicht möglich, die Patiententransferwaage ermöglicht zweifellos einen Prozess, der zur sicheren Verschreibung von Medikamenten, zur Wirksamkeit von Therapien und letztlich zum Komfort unserer Patientengruppe führt."

Das Kilbryde Hospiz hat gezeigt, dass ein echter Unterschied gemacht werden kann, wenn die PTW in der Palliativmedizin eingesetzt wird.

Zum Abschluss unserer Fallstudie folgerte Ann-Majella: "Die Patiententransferwaage war ein fantastisches Gerät, das tatsächlich einen großen Unterschied in der Pflege und Verwaltung unserer Patientengruppe hier im Kilbryde Hospiz gemacht hat."

Basierend auf den Bedürfnissen eines Hospiz oder einer Palliativabteilung und den dokumentierten Erfahrungen aus unserer Fallstudie, kann die PTW das Leben von Patienten gegen Ende des Lebens einen Mehrwert bieten. Ebenso bietet die PTW ein angenehmeres und vor allem diskreteres Arbeiten für das Personal und spart durch die Integration in den Wiegeprozess Zeit ein.

Um mehr über die Patiententransferwaage zu erfahren hier, oder kontaktieren Sie uns unter sales@marsdengroup.co.uk oder rufen Sie uns an unter +44 (0) 1709 364 296.

Sprechen Sie uns auch gerne auf der Medica in Halle 12 / A37 an.

Hinterlasse eine Antwort