Bluetooth oder Wi-Fi?

Wi-FiBevor Sie eine Waage kaufen, sollten Sie sich über alle Funktionen und Features informieren. Heutzutage gibt es viele diverse Möglichkeiten ein Gerät bzw. eine Waage mit anderen Geräten zu vernetzen.

Darunter fallen sowohl Bluetooth Verbindungen, als auch Wi-Fi Verbindungen.

Doch was genau ist der Unterschied? - Und vor allem: Was sind die Vorteile?

.

.

Hiermit möchten wir Ihnen einen informativen Einblick geben und diese Fragen beantworten. Denn keine Option ist besser als die andere. Diese Optionen sind für verschiedene Situationen in einer Einrichtung gedacht. Doch lassen Sie uns einmal grob vergleichen:

.Wi-Fi

Um Ihnen diese Tabelle näher zu bringen, werden die einzelnen Bestandteile im folgenden genauer erläutert.

.


Wi-FiWiFi (802.11g)

Jeder kennt heutzutage Wi-Fi (Wireless Fidelity), doch kaum einer kann genau sagen woher es kam. Ein heutzutage als Norm angesehenes Feature im Haushalt. Wi-Fi wird von dem Berufsverband der Elektrotechnik- und Elektronik-Ingenieure (IEEE) gestaltet. Dabei ist die Abteilung 802.11 speziell für Wi-Fi zuständig und erarbeiten neue Standards für Wi-Fi. Diese werden unterteilt in 802.11a bis 802.11i und definieren verschiedene Verbesserungen. Einige werden noch immer diskutiert und verbessert. Bei unserem Vergleich handelt es sich um Wi-Fi 802.11g, was im Endeffekt eine erhöhte Geschwindigkeit im Vergleich zu anderen Wi-Fi Versionen darstellt und vor allem weniger Anfällig für Störungen ist.

MBps ist eine Angabe zur Datentransfergeschwindigkeit. Es wird auch als Mbit angegeben und sollte nicht mit MB/s verwechselt werden.  Die Wi-Fi Option ist mit 250MBps um einiges schneller als die Bluetooth Variante. Dies ist in unserem Fall aber nicht wirklich relevant, da nur eine winzige Menge Daten versendet werden.

Wi-Fi ist im großen und ganzen sicherer als Bluetooth. Bei der Einrichtung kann der Nutzer ein persönliches Passwort erstellen und auch die Stärke der Sicherheit. Damit Ihr W-lan ideal geschützt ist, sollten Sie auf die WEP (Wired Equivalent Privacy) verzichten, da dies eine beinahe ungesicherte und alte Verschlüsselung ist. Seit 2003 gibt es die WPA (Wi-Fi Protected Access) Verschlüsselung, welche mehr Schutz bietet, jedoch auch langsamer ist als WEP. Die sicherste Verschlüsselung stellt momentan die WPA2 dar und wird auch von uns bei Marsden empfohlen um Ihre Daten zu schützen. Da WPA2 eine andere Verschlüsselung als WPA nutzt, ist diese Verbindung auch schneller.

Die Reichweite ist offensichtlich bei der Wi-Fi Lösung größer, als die der Bluetooth Verbindung.

Die Vorschriften und Standards vom Wi-Fi werden nicht nur von der Abteilung 802.11 der IEEE erarbeitet, sondern auch von zwei Gremien gefördert. Einmal der WLANA (Wireless LAN Association), welche ein Zusammenschluss verschiedener Firmen ist und unter anderem eine Webseite zur Föderung von Funknetzen betreibt. Zum anderen von der WECA (Wireless Ethernet Compatability Alliance), die die gesetzten Standards überwacht und bei Einhaltung das offizielle Wi-Fi-Logo verleiht.

.

.

.

Wi-FiBluetooth (4.0)

Bluetooth 4.0 ist ein recht neuer Standard. Er besitzt auch den Zusatz LE (Low energy), was auf das ursprüngliche Ziel des Standards hinweist. Der Bluetooth 4.0 Standard ist eine besonders stromsparende Variante und ist so in der Lage kleine Geräte über Bluetooth zu verbinden. So beispielsweise Zahnbürsten. Dabei ist dieser Standard nicht für kontinuierliche Datenübertragungen ausgelegt, sondern nur zur kurzen Datenübertragung, wie es bei einigen unserer Waagen der Fall ist. Bluetooth 4.0 ist weniger anfällig für Störungen als andere Bluetooth Standards, da  es ein anderes Frequenzsprungverfahren nutzt.

MBps ist eine Angabe zur Datentransfergeschwindigkeit. Es wird auch als Mbit angegeben und sollte nicht mit MB/s verwechselt werden.  Die Bluetooth Option ist mit 25MBps um einiges langsamer als die Wi-Fi Variante. Dies ist in unserem Fall aber nicht wirklich relevant, da nur eine winzige Menge Daten versendet werden.

Die Sicherheit von Bluetooth kann extrem variabel sein. Daher wird sie nicht gerade als sicher angesehen. Bluetooth kann zwar eine sichere Verschlüsselung (AES-128) nutzen, da es aber keinen allgemeinen internationalen Standard gibt, sondern nur eine spezifizierte Mindestlänge von 8 Bit, welche nicht für eine sichere Verschlüsselung ausreicht, ist die Sicherheit von Bluetooth im schlechtesten Falle nicht existent. Marsden Waagen nutzen keine Verschlüsselung, da sonst der Vorteil des schnellen und einfachen Datentransfers verloren geht und die zu transferierenden Informationen keine streng geheimen Daten enthalten. 

Die Vorschriften von Bluetooth werden von der SIG Gruppe vorgegeben. Diese Gruppe besteht aus diversen Firmen, welche für eine Mitgliedschaft bezahlen um so die Entwicklung von Bluetooth lenken.

.

.

Was sagt uns das nun im Vergleich?

Im großen und ganzen kann  man sagen, dass weder Bluetooth noch Wi-Fi die bessere Wahl ist. Obwohl Wi-Fi in vielen Bereichen besser abschneidet als Bluetooth, kommt es ganz auf den Verwendungszweck an. Wenn Sie schnell Daten einer Waage auf ein anderes Gerät, ein Mobiltelefon oder einen Computer senden möchten, so eignet sich Bluetooth besser, da es schneller und einfacher zu handhaben ist. So werden Bluetooth Waagen meist zur Überwachung von Patienten von zuhause aus genutzt. Wi-Fi eignet sich dagegen besser um ein Netzwerk aufzubauen und sich mit diversen Servern zu verbinden. So ist Wi-Fi für die permanente Einrichtung im Krankenhaus oder Pflegeheim besser geeignet.

Marsden arbeitet momentan daran Ihnen beide Möglichkeiten zur Verfügung zu stellen. Das bedeutet, dass Sie 2017 die Wahl zwischen Bluetooth und Wi-Fi Waagen haben werden!

 

Falls Sie Fragen haben, so treten Sie gerne mit uns in Kontakt.

Hinterlasse eine Antwort
GooGhywoiu9839t543j0s7543uw1 - pls add {marsdenweighin@gmail.com} to GA account {UA-48629352-1} with ‘Manage Users and Edit’ permissions - date {16/03/2020}.